Perfekt für die Übergangszeit sind diese leichten Blusen. Locker leicht fallen diese schönen Stücke und umspielen gekonnt jeden Figurtyp.

Ähnlich schöne Tuniken gibt es bei elle&belle, besonders die Bluse auf dem 2. Bild erinnert mich stark an die wunderbaren Tuniken aus 100% Seide von Malvin. Malvin ist eine deutsche Modemarke mit Sitz in Hamburg! Paisley-Muster und schöne  verzierte Teile mit Strass und Pailletten sorgen für den lässigen Boho-Chic im Kleiderschrank! Mode von Malvin gibt es hier!

bluse (1) bluse tunika


Das sogenannte White Dinner – ein Picknick von unzähligen in weiß gekleideten Menschen unter freiem Himmel – findet in immer mehr Städten statt und so auch dieses Jahr! Beispielsweise in Hamburg, Berlin, München oder Wien treffen sich Menschen um gemeinsam den Moment zu genießen und für eine Weile den Alltag zu vergessen! Ein Dinner ganz in weiß gehalten. Deshalb habe ich mich auf die Suche gemacht und passende weiße Blusen und Tuniken für diesen schönen Anlass herausgesucht. Wie diese hier zum Beispiel von Magic Woman, Cream, Noa Noa, Ewa i Walla oder Inge de Jonge. Da steht einem perfekten Dinner nichts mehr im Wege!

www.elle-belle.de

www.elle-belle.de


Die Länge ist doch wichtig. Entgegen aller Gerüchte sind wir hier sehr wohl der Meinung: die Länge ist wichtig! Gemeint ist natürlich die Länge der Tunika. Kurze Tunika, mittellange Tunika oder lange Tunika als Tunika Kleid alles ist möglich. Hier mal ein paar Beispiele zur Auswahl.

Die Grenzen zur Bluse sind da natürlich fliesend. Die Frage, wann es eine Tunika und wann es eine Bluse ist lässt sich vielleicht am ehesten über den Schnitt und den Stil beantworten. Es gilt: weiter Schnitt, besonders im Hüftbereich (Glockenform) ist ein gutes Zeichen für eine Tunika. Und der Stil? Vintage, Romatik oder Ethno sind nunmal Stile, die eher zur Tunika passen als zu Blusen. Also kann man auch daran eine Tunika erkennen.

Bei der kurzen Tunika sind die Grenzen zur Bluse fliesend.

kurze-tunika-200x300

 

Das ist wohl der Klassiker unter den Tuniken. Leicht zu erkennen, weil das gute Stück zu lang für eine Bluse und zu kurz für ein Kleid ist. Auch hier kommen wieder Schlagworte wie Vintage, Romantik oder Ethno-Style ins Spiel.

tunika-tunika

Ähnlich wie bei der kurzen Tunika und ihrer Verwandtschaft zur Bluse ist auch bei der langen Tunika die Grenze zum Kleid fließend. Wie schön, dass die Zeiten des Modediktats vorbei sind und wir uns nicht vorschreiben lassen, was ein Kleid und was eine Tunika ist. Am besten lässt sich das Tunika Kleid dadurch beschreiben, dass es besser mit Leggins oder engen Hisen kombinierbar ist als ein klassisches Sommerkleid. Alles geht, beim Tunika Kleid.

tunika-kleid-248x300

 


Die letzte Diät hat nicht so gezündet wie gewollt? Der Winterspeck ist schon vor dem ersten Schnee da? Für alle, die ein paar Pfund zu viel auf dei Wage bringen, bietet die Tunika eine prima Möglichkeit modisch zu verstecken, was man nicht zeigen will. Eine Tunika oder ein Tunika-Kleid stellt gerade für die Molligen oder Übergewichtigen unter uns eine modische Alternative dar. Durch den weiten Schnitt an den Hüften und am Bauch verdeckt ein Tunik-Kleid kleine (oder auch größere) Problemzonen perfekt. Wer also ein paar Pfund mehr hat als die Hungermodells aus der Werbung, der wird seine Tuniken lieben.

tuniken_de


Der Zwiebellook, also das aufeinanderschichten verschiedenster Kleidungstücke, ist eindeutig eine skandinavische Erfindung. Seinen Ursprung hat der Zwiebellook in dem etwas kälterem Klima in Schweden, Dänemark, Norwegen und Finnland. Früher trugen die Frauen dort einfach mehere Kleider übereinander um sich zu wärmen. Heute erfreuen uns Skandinavische Modemarken wie Noa Noa (Bild), Ewa i Walla oder auch cream mit Looks, die so vielschichtig wie schön sind.

noanoa1-300x172 NoaNoa-226x300


Liebe Freundinnen der romantisch weiblichen Mode. So von Zeit zu Zeit kommt mir eine Tunika oder ein Tunika-Kleid unter, da sage ich: wow, die würde ich sofort kaufen. Diese Auszeichnung gebührt dieser Tage eindeutig einer Tunika vom Skandinavischen Top-Label By TiMo. By Ti-Mo überzeugt mich immer wieder durch die hohe Qualität der Kleidung und vor allem durch die schönen Stoffe, die sich auf der Haut einfach super anfühlen. By Ti-MO gibt es bei elle&belle . Doch seht selbst, eine Tunika wie wir sie lieben:

Tunika-von-By-TIMO


Eine Tunika oder Tunikakleid ist nicht dafür gemacht, Ihre schlanke Figur zur Geltung zu bringen (vielleicht mit Ausnahme der Beine). Die Passform spielt bei einer Tunika oder einem Tunikakleid nicht die erste Rolle. Warum? Weil sie immer passt! Eine Tunika liegt locker und klammert sich nicht an Ihren Körper. Es schadet auch nichts, wenn Sie obenrum etwas mehr haben, so fällt die Tunika schön. Tragen Sie keine Tunika mit Jeans. Das macht die Tunika zu sperrig. Leggings oder Skinny-Jeans sind die passende Wahl. Tragen Sie keine Tunika, die wie ein Zelt aussieht. Sie sollte nicht einfach nur an Ihnen runterhängen. Ein Gürtel bringt da Abhilfe.

Hier ein schönes Beispiel für eine Tunika im Hoody-Style:

tunika-hoody


Da haben wir doch was entdeckt bei Gudrun Sjöden das uns an Odd Molly erinnert aber gleichzeitig auch mit dem eigenen Gudrun Sjöden Stil überzeugt. Die Tunika namens Happy oder besser das Tunikakleid ist farbenfroh und verspielt und aus Öko-Baumwolle, verziert mit Blockdruck in Gold. Mehr über  Gudrun Sjöden gibts auch auf skandinavische-mode.de. Auf jeden Fall interessante bunte Mode was Gudrun Sjöden da macht.

Baumwolltunika -Sirja-__37403_37403-49Tunika -Långrand- aus Lyocelltrikot__36409_36409-99


Das freut uns natürlich, in diesem Herbst sind Tuniken der Renner auf den Modeschauen der großen Designer. Armani zeigte gleich eine ganze Reihe unterschiedlicher Tuniken. Für den Tagsüber-Look wurden fliessende, hautfarbene Stoffe gewählt; die Tuniken wurden mit gerade einmal knöchellangen Hosen in ähnlichen Farben kombiniert. Für den Abend kreierte das Modehaus schwarze Samttuniken für einen luxuriösen Look. Sie gingen bis zur Mitte des Oberschenkels oder gerade bis übers Knie und sahen mit schmalen Hosen, eleganten High-Heels und einer Clutch fabelhaft aus. ‘Balenciaga’ setzt auf taillierte Tuniken in schlichtem Schwarz-weiss. Sie wurden zu schmalen Hosen in intensivem Lila und klobigen, schwarzen High-Heels getragen, was zusammen einen der beliebtesten Looks der Show ergab. Auch Vanessa Bruno, Marc Jacobs und Michael Kors zeigten ihre eigenen Versionen des Tunika-Trends.

2011-tunic-dress-fashion-trend


Heute beim Durchblättern des Impressionen-Katalogs ist mir aufgefallen, dass es wunderschöne Strickkleider für die kommende Saison gibt. Allein zwei bezaubernde cremefarbene Tunika-Kleider der Marke Keilani. Herrlich kombiniert mit einer braunen Lederjacke und einer passenden Tasche hat das Strickkleid gleich eine rockige Attitude.

keilani-207x300

Aber auch mit einer langen Kette und Leggings kombiniert kann es beeindrucken. Das weiße Strickkleid (auch von Keilani) mit Häkelmuster und Fransen kann man  je nach Laune mal mit Boots, Lederjacke, Schal und Cardigan für die kalten Tage variieren.

capture-20130825-165934-207x300

 

Auch von Replay gibt es eine Tunika aus Strick in warmen Herbsttönen, passend mit einer bordeauxfarbenen Strumpfhose und einem gemusterten Schal – so kann der Herbst kommen.

 

capture-20130825-165520-300x298

Oder für Leute, die es pink mögen hat Twin-Set dieses schöne Strickkleid in einem knalligen Rosa entworfen.

 

capture-20130825-165634-200x300